Treffen

MEDITECH

LEADERSHIP & SELBSTORGANISIERTE TEAMS

Wie kreieren wir eine Kultur basierend auf Unternehmensgeist und Co-Creation, um Entwicklungs- und Produktzyklen effektiv und wertschöpfend zu gestalten?

01

Entwicklung & Durchführung einer Führungsreise mit 120 Führungskräften

Mit diesem Programm erwarben Leader / Führungskräfte das Know-how, um selbstorganisierte Teams zu befähigen und zu unterstützen. Ausserdem erfuhren sie in einem entwicklungspolitischen Kontext während einer Transformation miteinander zu interagieren.

Um eine hohes Maß an Praxisorientierung zu ermöglichen definieren die Leader jeweils ein persönliches Ziel und ein Teamziel, um ihre Führungseffektivität und die Zusammenarbeit in ihrem Team zu verbessern. Sie experimentieren mit verschiedenen Möglichkeiten, jeden Einzelnen einzuladen, die volle Verantwortung zu übernehmen, unternehmerisch zu denken und den Mut zu haben eigene Entscheidungen zu treffen​.

Diese Reise ermöglicht jeder Person, sich selbst zu reflektieren, in ihrer Führung zu wachsen und andere einzuladen, ebenfalls zu wachsen, um die gewünschte Wirkung für die Kunden zu erzielen.

02

Einführung 
selbstorganisierter Teams

Nach etwa 5 Monaten haben wir zusätzlich interdisziplinäre, hierarchieübergreifende Produktteams eingeführt. D.h. wir haben für jedes Produkt ein Team aus allen Bereichen gegründet, die Berührung mit dem Produktzyklus haben. Die Teammitglieder kamen noch aus ihren jeweiligen einer Führungskraft unterstehenden Bereich und bekamen von dieser einen Rahmen, innerhalb dessen sie im Produktteam entscheiden konnten, um das Produkt  und den Produktzyklus effektiv und kundenorientiert weiter zu entwickeln.

Die Teams haben ihren Rahmen der Zusammenarbeit und ihren Mehrwert für das Produkt, den Kunden und das Unternehmen eigenverantwortlich entwickelt. Diesen haben sie im ersten Loop mit ihrer jeweiligen Führungskraft und im zweiten Loop mit der Geschäftsführung abgestimmt. Auf dieser gemeinsam kreierten Basis der Zusammenarbeit entstand mehr Verständnis für die Aufgaben und Verantwortlichkeiten, die ein jeder hatte, und die gegenseitige Unterstützung und damit auch die Dynamik nahm zu.  Kam es zu Entscheidungen, die über den ihnen gewährten Entscheidungsrahmen hinausgingen, wurde die Geschäftsführung zur Entscheidung konsultiert.

 

Die Produktteams übernahmen mehr und mehr unternehmerische Verantwortung, jeder einzelne konnte seine Wirksamkeit steigern, sein Potential entfalten und effektiver einbringen. Probleme, die lange Zeit nicht gelöst wurden, konnten jetzt gemeinsam und schnell für den Kunden gelöst werden. Millionenbeträge konnten eingespart werden.